- Eschelbronn -
wir pflegen und betreuen Menschen mit Demenz

Haus Johanna am Park

Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Einrichtung

In unserem Haus in Eschelbronn leben 30 Bewohner

Unser Ziel ist es "pflegebedürftige" Menschen dabei zu unterstützen, möglichst selbständig und eigenverantwortlich mit ihrer Einschränkung zu leben. Dies selbstverständlich auch im Rahmen einer "ganz normalen" stationären Einrichtung.

Unser geschultes Fachpersonal (Altenpfleger/innen, Krankenschwestern/-pfleger) begleitet den Bewohner über die gesamte Zeit seines Aufenthaltes, wann immer er es möchte oder benötigt. Der Mensch soll sich bei uns wohlfühlen.



Unsere zukünftigen Heimbewohner sind in der Regel Menschen, die unter Hirnleistungsstörungen leiden, denen wir ein familiäres Zuhause bieten. Dies kann z.B. der M.Alzheimer, Apoplex oder sonstige erworbene Hirnschädigung sein.
Unsere Einrichtung hat aufgrund unseres einzigartigem Demenzkonzeptes ein absolutes Alleinstellungsmerkmal und ist weit über die Region hinaus in allen Bereichen sehr geschätzt.

Da wir nur eine begrenzte Kapazität haben, konzentrieren wir uns auf die Menschen, die aufgrund ihres ausgeprägten Krankheitsbildes, auf spezialisierte Einrichtungen, wie unsere, angewiesen sind. 

Die Bewohner können sich in ihrem Zimmer wie Daheim einrichten. Wir gehen dafür gemeinsam in das alte Zuhause und wählen einige persönliche und gewohnte Sachen/Möbel aus, um diese in das neue Zuhause mitzunehmen.

Von der ursprünglich kompletten Zimmereinrichtung muss lediglich das Pflegebett belassen werden. Darüber hinaus werden wir nach Möglichkeit den gewohnten Rhythmus und Tagesablauf des Bewohners beibehalten. So können sie selbst bestimmen, wann sie z.B. essen möchten.
Natürlich wird auch bei uns nicht für jeden Einzelnen gekocht. Das Essen ist zu einer bestimmten Zeit fertig. Der Bewohner, der dann nicht essen möchte, bekommt das Essen später aufgewärmt. Dies setzt im Übrigen keinen besonderen Personalbedarf voraus. Auch können die Bewohner selbstverständlich aufstehen und zu Bett gehen, wann sie möchten. Wir bieten eine ganzheitliche Pflege, die den Zusammenhang zwischen psychischen und physischen Abläufen sieht. Nur ein Mensch der zufrieden ist, kann seine körperlichen Leistungen verbessern, d.h. mehr Selbständigkeit im eigenen Interesse, aus eigener Einsicht heraus erlangen.

Wir, dass heißt unser geschultes Fachpersonal, erarbeiten mit dem einzelnen Bewohner ein Konzept, um mit den sozial-pflegerischen und den medizinisch-pflegerischen Mitteln der Altenpflege sein gewünschtes Ziel zu erreichen. Die Umsetzung des Konzepts und dessen Wirkung wird ständig durch unsere umfangreiche Dokumentation kontrolliert und falls nötig angepasst. Die gewünschten Ziele können alle Bereiche der Grundpflege betreffen bis hin zum lebenspraktischen Training. Ein erfolgreiches Konzept basiert auf möglichst vielen und detailierten Informationen über den Bewohner. Hierfür sind wir auf Angaben von Angehörigen, Bekannten und des Personals der vorherigen Einrichtung/Klinik angewiesen.

"Besondere pflegerische Anforderungen", wie z.B. Magensonde, Infusionen u.ä. sind für uns kein Problem. Wir müssen uns nur im Interesse der Bewohner darauf einstellen, um die geeignete Umgebung für ihn vorbereiten zu können. Ein weiterer, wesentlicher Punkt unseres Konzeptes ist größtmögliche Normalität zuzulassen. Dazu gehört, Kinder in das Alltagsleben einzubeziehen. Dafür erlauben wir unseren Mitarbeitern ihre Kinder mitzubringen.

Zum Alltagsleben gehören daneben Tiere, die bei unseren Bewohnern erfahrungsgemäß sehr gut ankommen und stets zu einem Gespräch über ''alte Zeiten'' führen. In unserem großen Garten mit Parkcharakter können die Bewohner sich eigene Beete anlegen und diese bewirtschaften.